Sachkundenachweis Hunde online ablegen

Sachkundenachweis Hunde online ablegen

Begriff Sachkundenachweis
Unter dem Begriff Sachkundenachweis oder auch „Hundeführerschein“ genannt, versteht man einen Befähigungsnachweis zur Hundehaltung, der im Landeshundegesetz verankert ist und für die Haltung von bestimmten, großen und gefährlichen Hunderassen Vorausetzung ist.
Dieser belegt, dass der Besitzer des Hundes über die Grundlagen der Haltung und die theoretischen Kenntnisse verfügt.
Man unterscheidet behördliche Sachkundenachweise und nicht behördliche Sachkundenachweise.


Der behördliche Sachkundenachweis hat verschiedene Geltungsbereiche und inhaltliche Unterschiede, da es keine bundesweite Regelung für die Sachkundenachweise gibt.
Die individuellen Regelungen zur Haltung und die damit verbundene Haftung von Hunden sind in den jeweiligen Landesverordnungen und Landesgesetzen geregelt. Je nach Art des Sachkundenachweises muss dieser beim amtlichen Tierarzt, beim Veterinäramt oder beim Tierarzt gemacht werden.


Der nicht behördliche Sachkundenachweis wird zum Beispiel von Hundeverbänden für die Teilnahme an Hundesportprüfungen vorausgesetzt. Auch dieser Sachkundenachweis unterscheidet sich inhaltlich, hier jedoch je nachdem wofür dieser benötigt wird und welche Vorausetzungen von dem Verband festgelegt werden. Vergeben werden diese vom jeweiligen Verband oder aber auch vom zuständigen Tierarzt.


Sachkundenachweis Hunde online ablegen
Zum Sachkundenachweis für zum Beispiel gefährliche Hunde muss man sich in Nordrheinwestfalen beim zuständigen Veterinäramt bzw. bei einem amtlichen Tierarzt, der vom Veterinäramt genannt wird, anmelden. Die Kontaktdaten findet man online.
Wo genau man den Sachkundenachweis ablegen kann, findet man auf der Internetseite des entsprecheden Bundeslandes.

Möglich ist es vorher anhand eines kostenfreien Fragenkataloges online zu üben. Zu finden sind diese Fragen und Antworten je nach Bundesland meist online und kostenfrei auf deren Internetseite oder bei verschiedenen Hundeverbänden.

Alternativ besteht die Möglichkeit sich entsprechende Bücher für den Sachkundenachweis zu kaufen. Wichtig ist natürlich, dass sich die Fragen je nach Bedarf des Sachkundenachweises unterscheiden, da die Haltung eines Listenhundes andere Vorausetzungen mit sich bringt und andere Kenntnisse fordert wie die für die Haltung eines großen Hundes.

Der Sachkundenachweis kostet etwa um die 30,00 Euro und muss vor Ort bezahlt werden. Eine Möglichkeit den Sachkundenachweis Hunde online ablegen zu können gibt es bisher noch nicht.

Allerdings können Sie Sich hier mit einpaar Übungsaufgaben online selber testen.